Ist Pfefferspray wirklich verboten oder illegal?

Pfefferspray in Deutschland – Waffengesetz und Waffenrecht im Klartext! Ist Pfefferspray illegal oder sogar verboten? Wer ein Abwehrspray kaufen will, möchte sich gleichermaßen auf der rechtlich sicheren Seite sehen. Denn bei Verstößen gegen das Waffenrecht drohen erhebliche Geldstrafen, in schwersten Fällen ist sogar eine Gefängnisstrafe denkbar.

Die Rechtslage in Deutschland

Um es auf den Punkt zu bringen: Pfeffersprays sind genau dann frei verkäuflich und legal führbar, wenn ein Hinweis auf der Dose enthalten ist. Dieser Hinweis ist der Vermerk “Tierabwehrspray” oder “Abwehrspray gegen Tiere”. Nur dann bekommt man als Käufer keine Probleme mit der Justiz.

Diese Pfeffersprays sind legal zu kaufen und sehr effektiv: Pepperguard.

Was passiert, wenn der Vermerk fehlt?

Gerät man in eine Polizeikontrolle, wird das Spray überprüft. Fehlt die o.g. Angabe, erfolgt die Beschlagnahme des Sprays und ein Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz wird eingeleitet. Zunächst entscheidet dann der Staatsanwalt, ob ein Strafbefehl (=Geldstrafe) ausgesprochen wird oder es sogar zu einer Anklage kommt.

Wie bin ich auf der sicheren Seite?

Kaufen Sie ein Pfefferspray am besten nur in Deutschland. Die Deutschen Hersteller achten auf die rechtlichen Vorgaben und sie umgehen damit rechtliche Probleme. Sprays aus dem Ausland unterliegen den Gesetzen im Herkunftsland. Deswegen könnten diesen ausländischen Sprays wichtige Pflichtangaben die in Deutschland nötig sind fehlen.

Welche Sprays sind empfehlenswert?

Der Markt an Pfeffersprays ist unüberschaubar und die Auswahl schwer zu treffen. Wir testen immer wieder gute Sprays und helfen Ihnen so, sich für ein gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung zu entscheiden. Die von uns getesteten Sprays entsprechen allen rechtlichen Vorgaben der Gesetze in Deutschland!