Pfefferspray: Sprühstrahl oder Sprühnebel? Was ist besser?

Pfeffersprays sind mit verschiedenen Sprühformen erhältlich. Wir zeigen, wann sich Sprühnebel oder Sprühstrahl eignen.

Die Auswahl sollte vor dem Kauf gut überdacht sein, denn alle Sprüharten haben ihre Vorteile und ihre Nachteile. Der Verwendungszweck entscheidet letztendlich, ob es ein Pfefferspray mit Sprühstrahl oder ein Spray mit Sprühnebel sein sollte.

Beide Varianten sind gleich wirksam, denn der Inhalt ist identisch. Der Unterschied liegt also lediglich an der Form, in welcher der Strahl an der Düse letztlich gebündelt wird.

Pfeffersprays mit Sprühstrahl

Pfefferspray mit SprühstrahlHier tritt der Strahl eng gebündelt aus und wird quasi wie bei einer Spritzpistole konzentriert abgegeben. Hierdurch wird eine sehr gute Reichweite erzielt und weit entfernte Angreifer sind besser abzuwehren. Außerdem ist von Vorteil, dass es zu wenig Kontamination von anderen Personen kommt. Der Sprühstrahl ist also sehr genau einsetzbar, auch bei Wind wird wenig Reizstoff in der Umgebung verteilt. Der Sprühstrahl hat aber auch einen Nachteil, denn es erfordert ein wenig mehr Übung das Ziel direkt zu treffen.

Vorteile:

  • Hohe Reichweite
  • Windstabil
  • Wenig Fremd,-/Eigenkontamination

Nachteile:

  • Zielen etwas schwerer

>> Hier können Sie ein Pfefferspray mit Sprühstahl kaufen <<

 

Pfeffersprays mit Sprühnebel

Pfefferspray mit SprühnebelIm Gegensatz zum Sprühstrahl tritt das OC hier nebelartig aus. Trotzdem darf diese Sprühart nicht mit einem Morgennebel verwechselt werden, es handelt sich viel eher um einen feinen, sehr breiten Strahl. Hierdurch wird eine geringere Reichweite erzielt, der Strahl ist auch etwas windanfälliger. Dafür ist es etwas einfacher, einen Angreifer zu treffen. Es ist weniger Zielgenauigkeit erforderlich als bei konzentrierten Strahlformen.

Vorteile:

  • Einfaches Zielen
  • Breite Wirkfläche

Nachteile:

  • Windanfällig
  • Geringe Reichweite

>> Hier können Sie ein Pfefferspray mit Sprühnebel kaufen <<

 

Empfehlung:

Letztlich sollte man sich überlegen, wie man im Fall der Fälle selbst reagieren würde. Hat man die Muße sich nach dem Kauf noch etwas mit dem Spray zu beschäftigen und vielleicht mit einer zweiten Dose den Einsatz vorher zu üben, empfiehlt es sich auf jeden Fall ein Spray mit Sprühstrahl zu wählen. Nicht umsonst setzen auch Sicherheitskräfte wie die Polizei auf Sprays mit Sprühstrahl. Wer leicht in Panik gerät und sich den sicheren Umgang nicht zutraut, sollte zum Sprühnebel greifen. Denn dann ist der Angreifer etwas leichter zu treffen.